Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

"The fish is on fire!"

Momentanes Wetter in Valdez, AK: windig, kalt, klarer himmel (was die kaelte verursacht) und ein Maedchen welches in einer Affen pijama hose und ski hoody sich darueber beschwert, dass sie in 53minuten fertig angezogen und sachen gepackt haben muss, in der schule sein darf und skiies wachsen darf. Ich hoffe so sehr, dass wir heute drinnen training haben, draussen its impossible, wir wuerden nur weg geweht werden und das meine ich ernst. nachdem ich bei einem letzten eintrag meines geliebten vaters darauf hingewoesen worden bin, dass ich kaum noch uebers ski fahren schreibe, kommen wir nun zum ski fahren. am samstag htten wir einen klassic time trail (sozusagen ein rennen, aber nicht wirklich ein rennen, aber man sollte so skiien als ob es ein rennen sei) und ich bin das schnellste maedchen gewesen auf der 5.4km langen strecke. dieses wochenende werden wir ein valdez invite haben und genau diese strecke skiien und ich hoffe, dass ich meinn platz verteidigen kann. mir gehts momentan nicht wirklich gut, da ich sehr erkaletet bin, aber das wird schon, muss die erkaletung nur bis freitag los werden, dann ist alles gut. was das leben sonst so macht? mir gehts einfach nur gut, aber momentan muss ich die entscheidung treffen ob ich zwei wochen langer bleiben moechte oder nicht. und ich weiss schon von zwei freunden, dass die warscheinlich in den urlaub fliegen wenn ich noch hier bin, also muss ich mal ueberlegen, ob ich zwei wochen laenger bleibe oder nicht. sonst so, ich hatte die letzten tage meistens leute vom ski team in meinem haus und wir haben die siedler von catan gespielt, sind alle ganz verrueckt danahc geworden, oder wir haben gebacken oder einfach nur gequatscht. ich hab gestern abend mit meine rlieben tristen telefoniert und wir haben uns dazu entschlossen, dass tristen und ich komisch lustige leute sind und dann gibts da noch die komisch komisch leute, aber mit den haengen die komisch lustigen leute nicht ab, sgane wir es kurz und knapp, tristen und ich hatten ein wunderbares telefonat und hatten sehr viel spass. sie ist fuer mich einer meiner besten freunde geworden und es wird mir so schwer fallen good bye zu ihr zu sagen. und ich will nicht good bye zu ihr sagen muessen. ansonsten habe ich mir fuer das neue jahr vorgenommen auch freunde ausserhalb des ski teams zu finden. ich mag das ski team sehr, aber dennoch moehct ich auch zeit mit leuten verbringen die nicht im ski team sind. es ist ein wenig hard, da man jeden tag und fats jedes wochenende mit dem ski team verbingt wenn man training und ein rennen hat, aber ich werde das schon irgendwie schaffen. mir gehts einfach gut und ich kann mich ueber mein leben nicht beklagen und das werde ich auch nicht. i believe in life:D ich muss jetzt auch mich mal fertig fuers trining machen, hoffe euch allen gehts und das ihr nicht zu feucht frohelich ins jahr 2009 gerutscht seit. your alaskangirl, which wants to be an alaskangirl for life time...:D

1 Kommentar 5.1.09 23:19, kommentieren

Werbung


"I don't know how I fit once in this pants..?!"

Wir schreiben das Jahr 2009! Euch allen da darussen vorm computer: Happy new year:D

ich hatte einem wunderbaren letzten Tag des jahres 2008. Am morgen hab ich mich mit freunden getroffen und wir sind im super langsamen schnee ski gefahren, spaeter haben wir uns dann zum schlitten fahren getroffen und das war so cool. Als erstes sind wir zum berg hinter meinem haus gegangen und hannah und ich sind zusammen  runter gefahren und wir waren so schnell, also dachten wir sollten wir ein wenig bremsen, aber durch das bremsen haben wir den schnee in die augen bekommen und konnten nicht mehr sehen. und auf den berg waren zwei kleine huepfer und natuerlich haben wir einen mitgenommen und sind mehr als 2 sekunden in der luft gefolgen und dann wieder auf den harten plastic schlitten gefallen, es tat ein wenig weh aber es hat so viel spass gebracht. als wir auf den weg zu einem anderen berg waren bin ich einen klein berg gesnowboarded und ich kann sagen, ich bin nich gefallen, aber der berg war auch klein.

 Nachdem wir den anderen berg geschlitten sind und das dutzende male sin wir noch zu einem anderen berg gegangen und konnten eine qwunderbare sicht uebr valdez. den ozean und den canyon geniessen. es war einfach wunderschoen. und ich stand enfach nur da und dachte "DANKE, danke fuer all das, danke fuer mein auslandsjahr" ich liebe mein leben und momentan ist es fast perfekt. den abend habe ich mit meiner familie verbracht und es war nett.

am heutigen tage hab ich so gut wie gar nichts gemacht, da es mir nicht so ganz gut geht, hab mich ein wenig erkaeltet. ich hab endlich eine ganze waesche machen koennen und dadurch ist mein zimmer auch ein wenig ordentlicher geworden. hab am abend noch meiner skiies gewachsen und sonst nen film geguckt und einfach nur geschlafen und telefoniert. und ich kann euch eins schon sagen, wenn ihr gedacht habt, dass ich schon viel geredet hab, als ich noch in deutschland war, dann wollt ihr mich nun gar nicht mehr zurueck haben, ich kann gar nicht mehr aufhoeren zu reden...:D

als ich letztenz mit tristen im cafe war und wir cole getroffen hatten, hatten wir ueber ein thema geredet und ich konnte wirklich nicht mehr aufhoeren zu reden und ich meinte nur, dass wenn ich ein erstes leben gehabt habe, was ich aber nicht erinnern kann, deswegen weiss ich nicht wirklich ob ich ein erstes leben gehabt habe, aber wenn ich eins gehabt habe, dann hab ich warscheinlich gar nicht geredet und hol das jetzt in meinem zweiten leben, wenn das mein zweites leben ist, nach. (Ich hoffe ihr konntet mir folgen und wenn nicht, dann stellt euch das mal in englisch vor, noch viel komplizierter..:D) tristen und cole haben nur gegrinst. aber reden macht so viel spass und es hat mir sehr geholfen, die englsche sprache aufzunehmen. ich liebe englisch, es macht so viel spass das zu sprechen.

ich hatte letztenz freunde vom ski team und den neuen deutschen austauschschueler in meinem haus und wir haben die siedler von catan gespielt und ich muss sagen, ich hab wirklich probleme den deutschen austauschschueler zu verstehen, wenn er englisch spricht, auf grund seines detschen akzents...er ist nett, aber ganz anders als ich. als wir am naechsten tag eine freundin beim schlitten fahren getroffen hatten, meinte eine freundin von mir, die am abend auch da gewesen war, dass er das totale gegenteil von lara (mir) sei. und hannah meinte nur, also redet er gar nicht. ich rede einfach viel und viel zu gerne, aber hey es wird nie leise, wenn ich dabei bin.

naja, ich werd jetzt mal ins bett, hab morgen training, wie krank, training wenn man ferien hat..., aber was macht man nicht alles fuers skiien.

und nun moechte ich mich nochmal bei meinen freunden entschuldigen, es tut mir leid, dass mich so gut wie gar nicht melde, aber ich hab kaum zeit und ich habe euch nicht vergessen, wie koennte ich denn. ich hoffe euch allen gehts gut und das ich schoen ins jahr 2009 reingefeiert habt. ich vermisse euch und ich hab euch nicht vergessen.

euch allen ein happy new year

einen dicken schmatzer, bisschen gefrohren aus alaska

euer alaskangirl ( ich mag den smiley, so sieht man aus, wenn man in alaska lebt)

2 Kommentare 2.1.09 09:24, kommentieren

"Ok, I think the Marshmallow is done, I am just getting hot in this jacket."

Endlich wieder zu Hause, endlich wieder schnee, endlich wieder ski fahren koennen, was will man mehr?! Wir sind gestern Abend gegen 7pm in Anchorage angekommen und haben dann das auto gepackt und ich kann euch sagen, es haette nicht mehr reinpassen koennen und um kaden wurde eine kleine Mauer gebau. Wir kamen in valdez um 2uhr nachts an und gegen 8:30am hiess es schon wieder aufstehen.

als wir arizona verlassen hatten, hatten wir gut 40fahrenheit und auf dem weg nach hause hatten wir gut -40fahrenheit, was ebenfalls -40celsius entspricht. aber zum glueck war es nicht so kalt in valdez, wir hatten um die -20celsius.

Nach dem Training hab ich mich mit ner Freundin getroffen und wir sind erstmal kaffee trinken gegangen, haben dort noch nen freund zufaelliger weise getroffen und mit dem ein wenig geredet und dann sind wir noch zu ihr gegangen und dann gings fuer mich erstmal nach hause, essen und spaeter habe ich mich dann noch mit freunden getroffen und eigentlich wollten wir spazieren gehen, aber am ende sind wir einfach im autp durch die gegend gefahren, oder haben sterne geguckt und sind dabei vom winde fast verweht worden. momentan haben wir leichte stuerme in valdez. aber das passt schon.

als ich diesen morgen zum training kam war tristen die erste person, die ich gesehe habe un ich war so froh sie in meine arme schliessen zu koennen und mit ihr wieder rum albern zu koennen, es war einfach ein wunderbares gefuehl endlich wieder zu hause zu sein.

In arizona habe ich auch endlich meine gastschwetsre kennengelernt und wir verstehen uns einfach wunderbar. sie ist anders als ich, aber es funktioniert einfach wunderbar. und wie ich heute erfahren habe ist der andere deutsche austauschschueler in valdez und ich kann es kaum erwarten ihn endlich zu sehen, ist irgendwie witzig jemanden von deutschland hier zu haben.

ich werd jetzt mal ins bett gehen, hab morgen training. ich wuensche euch allen schon mal Happy New Year.

euer alaskangirl back in Alaska

2 Kommentare 30.12.08 10:30, kommentieren

"I just had my workout: I was walking up and down, and left and right in the mall."

"Es handele sich um einen der schlimmsten Stürme im Nordwesten der USA seit 1990, sagte eine Meteorologin: "Dies ist definitiv ein Sturm, wie er nur alle zehn Jahre vorkommt. " In der Region sollten die Schneehöhen bis zu 30 Zentimeter erreichen. Die Temperaturen lagen zwischen minus 12 und minus 20 Grad. In tausenden Haushalten fiel der Strom aus, nachdem Schnee und Sturm die Überlandleitungen unterbrochen hatten." Diese news ahbe ich in einem online newspaper gefunden und natuerlich tut es mir leid, dass leute in den flughaefen festsitzen und das leute auch auf grunde des schnees zu schaden kamen, aber was sind schon 30cm neuschnee? und temperaturen von -12 bis -20 grad, das ist nicht kalt oder sagen wir es so, das sind normale temperaturen in anchorage oder fairbanks. In valdez wirds nicht so kalt, aber bei meinem Rennen in Anchorage und Fairbanks hatten wir bis zu -40celsius und das ist kalt. aber naja, ich glaube das ist alaska und wir sind einfach ein wenig verrueckt. Ich hab heute mein Abflugsdatum bekommen, der 14. juni, ehh nee, ich will nicht zurueck, ich lass mich einfach irgendwo einsperren, bis man mich vergisst und dann werde ich eine neue indentitaet annehmen und einfach weiter in Alaska leben. Es ist fuer mich ein total unrealtistisches gefuehl zurueck nach deutschlkand zu gehen, nicht jmehr skiien zu gehen oder einfch nur schnee zu haben. ich liebe alaska und ich liebe mein Leben dort. mir gehts einfach gut da, ich lerne so viel neues und ich hab so wunderbare leute kennen gelernt. ICH WILL EINFACH NICHT MEHR ZURUECK!!!! das leben scheint so einfach in valdez zu sein. Mum, hast du vielleicht ein leichtes interesse umzuziehen? Valdez ist wunderschoen, und wir wuerden auch einen job fuer dich finden und es wird auch nicht so aklt dort. und lea, du darfst auch mitkommen, wenn du moechtest, wir haben wale und all sowas, also das angebot steht. Ich werd ewarscheinblich mein abflugsdatum nach hinten verschieben lassen, ich werde meinen Traum noch ein wenig verlaengern lassen. Gestern waren meine amerikanische Familie und ich hiking. gut 1 1/2 milen den berg raufgelaufen und spater wieder runter. es wra wunderbar und ich bin ein wenig brauin geworden und das im Dezember, wer kann das den schon sagen?!:D naja, war heute frueh shoppen und hab endloich ein Weihnachtsgeschenk fue rmeinen kleinen amerikanischenj bruder gefunden und nun brauch ich nur noch eins fuer meine neuen grosselttern und meinem amerikansichen dad. Vielleicht fahr ich mit dem Fahrrad zur mall und vielleicht will das eine Maedchen, ich glaub sie ist meine gastcousine mitkommen. ich lern hier immer mehr und mehr familie kennen und alle sind super nett. Wir kids (Kaden, William und ich) haben am Montag einen neuen Haarschnitt bekommen und bei mir wurden nur die spitzen geschnitten, sieht aber ok aus. Einige tage nach weihnachten haben meine gastgrosseltern goldenen hochzeit und warscheonlich werde ich eine schwarze hose, weisse shirt, hosentraeger und high heels tragen. Die high heels hab ich schon und ich mag sie wirklich sehr und ich kann drauf laufen:D meine haare werde ichv warscheinlich in grossen locken haben, ich will es nicht glatt haben, da die locken ein wenig weiblicher aussehen und da meine kleidung ein weniog maennlicher ist, dachte ich das wuerde sinn machen, aber die high heels haben ebenfalls einen super weiblichenm touch. ok, ich werd dann mal Wii spielen gehen oder eionfach essen und umherlaufen. muesste eigentlich noch laufen gehen, will ich aber nicht, ferien sind zur entspannung und fett werden da und nicht um sport zu machen... habt wunderbare weihnachten, geniesst diese Zeit im Jahr, es ist wunderbar. Sonnige gruesse aus der Wueste von Arizona.

2 Kommentare 22.12.08 20:49, kommentieren

"I cannot speak german anymore"

nur ein kurzer nachtrag von gestern, ich hab mir in Anchorage ein gefrohrendes ohr zugezogen. und das habe ich erste heute festgestellt. mein ohrlaeppchejn tut weh also fragte ich John ob er weiss warum und er meinte nur, dass ich mir mein ohr eingefrohren habe... aber nun bin ich richtiger skiier:D ich war heute im pacific schwimmen udn habe delfine oder sowas aehnliches gesehen, es war wunderbar. mehr aus californien folgt

4 Kommentare 17.12.08 04:51, kommentieren

"My name is Fresh, Laura Fresh."

Ich bin in Californien und es regnet. Es hat nicht mehr geregnet seit November 2007, und ich habe mich nicht vertippt, ich meine November 2007. und nun sind wir alaska leute da und es regnet und ratet mal, im sonst immer so verregneten valdez scheint die Sonne, irgendetwas ist falsch an dieser Sache. aber warscheinlich wird morgen die Sonne wieder scheinen, kanns kaum erwarten. San Diago ist wunderschoen, ueberall sind palmen und Paradisblumen. es ist einfach wunderschoen. heute abend habe ich zusammen mit meiner gastfamilie und Michelles eltern Top Gun geguckt und morgen fahr ich zur Strasse wo auch gedreht worden ist, es ist grade mal ein paar minuten von hier, ist das nicht cool?! uhh, ich kanns kaum erwarten. Californien ist so anders im vergleich zu alaska, und natuerlich ich liebe es shoppen zu gehen, aber alaska liegt mir einfach mehr, es ist einfach mein zweites zuhause gworden. und wenn wir schon mal bei alaska sind, ein kleiner zwischenbericht vom rennen letztes wochenende in anchorage. Es ging am donnerstag mittag los und ich war kurz davor zusagen, dass ich nicht mitkommen werde, ich hatte so viel fuer die schile zu tun, doch wie aus einem wunder, ich habe alles fertig bekommen und bin mitgefahren. Am abend sind wir einfach nur schnell ins bett gegangen und am naechsten morgen hiess es um 5:30am aufstehen und erstmal duschen und alles packen und ab zum restaurant: erstmal richtig gut fruehstuecken. Um 12:30 sind wir Maedchen gestartet und ich bin aus 103 maedchen 74. geworden (schnellstes Maedchen voin valdez) und wir vier maedels haben uns auch alle fuer das rennen am naechsten tag qualifiziert. Am nachmittag sind wir dann noch ein wenig shoppen gewesen und ich hatte eine wunderbare zeit mit meinem ski buddy hannah. hannah und ich skiien eigentlich immer zusammen, und albern viel rum, es macht einfach tierisch viel spass mit ihr rumzuhaengen. Am abend ging es zurueck zur schule und am Samstag morgen hiess es ebenfalls frueh aufstehen. um 10:30am war das erste rennen, aber ich bin erst um 12pm gestartet. Am freitag waren die temperaturen noch "angenehem" aber am samstag hatten wir -18celsius und es wurde waermer bis -16celsius. um 12pm gings dann auf die strecke und leider hatten sie den kurs geaendert, ich mochte den klassic kurs sehr und hatte gehofft, dass wir diesen auch skaten wuerden, aber nein, wir bekamen eine menge berge und ich hab dieses kurs einfach nicht gemocht. aber ich konnte meinen platz im valdez team verteidigen und habe auch in der gesamtwertung 5 plaetze gut gemacht. ich haette nicht gedacht, das ich auch im skatenj die schnellste bin, aber anscheind liegen mir berge. nach dem rennen sind michelle und ich zum hotel gefahren, wo wir die jungs getroffen haben und anch einer schnellen dusche wurde mir dan anchorage downtown gezeigt, und ich muss sagen, ist schon ganz nett. am sonntag morgen ging es um 5am zum flughafen und um 7:30am ist unsere maschine nach seattle geflogen. ich sahs zwischen zwei recht breten maennern und ich galube, als ich geschlafen hab, hab ich ein wenig meinen kopf auf die schulter des einen mannes gelegt, und nein, ich kannte ihn nicht, aber ist das nicht typisch lara?! nimmt sich den platz den sie braucht:D in seattle hatten wir nur wenige minuten zeit um zum naechsten gate zu kommen und dann gings in die sonne von californien, gestern hatte es nicht geregnet. als wir aus dem flughafen gegangen sind, habe ich tief durchgeatmet und es war ein wunderbares gefuehl, sich nicht um gefrohrende nasen oder zehen zu soregn, nicht darueber nach denken zu muessen, wie viele schichten ich den jetzt tragen muss, ich bin einfach in meinem shirt durch die gegend gelaufen und es war warm. michelles vater und ihre stiefmutter sind wunderbar. ich geniesse es wirklich sehr hier zu sein und ich kanns kaum erwarten mehr von californioen und spater von arizona zu sehen. der einzige kleine hacken an der sache ist, dass ich warscheionlich ab morgen jeden tag laufen oder skaten muss und ein muskel workout haben werde, muss ja in form bleiben, da ich bereits am 9. Januar mein naechtes rennen haben werde und das werden 8.5km classic sein und am anderen tag skaten, aber da weis ich noch nicht die distanz. ich werde jetzt mal ins bett huepfen, morgen gehts um 8am zum fruehstueck in einem deustschem laden:D ich hoffe ihr hattet alle ein wunderbares 3. adeventswochenende und omi und opi, vielen dank fuer den adventskalender, er ist wunderbar. habt eine wunderbare letzte wioche vor weihnachten, einen dicken schmatzer. eurer alaskangirl in californian.

2 Kommentare 16.12.08 09:44, kommentieren

"Can I have two beers, please."

Es ist nach Mitternacht und ich kann einfach nicht schlafen. Ich hatte bereits drei Stunden geschlafen, bin dann gegen 10:30pm aufgewacht und seitdem kann ich einfach icht mehr einschlafen. Und es wird noch immer vrrueckter: ich hab mein Zimmer aufgeraeumt, einfach so, nur weil ich Zeit hatte, dachte ich, raeum doch mal dein Zimmer auf. Das ist nicht normal, dass bin nicht ich. Gestern beim training haben wir classic gemacht und ich hab am Ende den Skistock von jemand anderem aus meinem team an den kopf bekommen und nun hab ich eine mini, witzige, sie ist wirklich klein, platzwunde an meinem Kopf. Und das wizigste an der ganzen sache ist, dass man genau das dreieck von der spitze vom Skistock sehen kann. Seitdem ich mit Skiien angefangen hab ich mich mehrere male am kopf verletzt: erst die Gehirrnerschuetterung und nun das. Ich hatte fuer fuenf jahre trampolin gemacht und es ist fast nie was passiert, nun mach ich seit mehr als einen Monat skiien und werde vom pech nur verfolgt. Ich weiss momentan noch gar nicht, wie ich die naechsten Tage ueberleben soll. Ich hab jeden Tag einen grossen test, muss nebenbei noch meine normalen Hausaufgabn machen, hab training, muss meine skiies wachsen, packen (fuer San diago und den ski trip) und muss versuchen mein Zimmer nicht mehr ganz unordentlich in den naechsten tagen zu machen. ich kanns schon kaum erwarten, einfach im flugzeug zu sitzen und sagen zu koennen: ich habs geschafft, der Urlaub, die Sonne kann kommen. Das Einzige, was mir ein wenig Angst macht, ist der punkt, dass ich nicht weiss ob nach dem 12.12.08 nochmal mit meiner familie in deutschland reden kann. ich hab keine ahnng ob die Skype haben, ueberhaupt internet, oder ob es moeglich ist. und es ist eine verdammt lange zeit bis zum 30.12 (und da weiss ch nicht mal ob ich wieder in valdez sein werde) und Weihnachten ist dazwischen und ich wuensche mir so sehr, an Weihnachten mit meiner Familie reden zu koennen. Aber wir werden sehn, es gibt immer einen Weg. Getsren hatte mich mein Psychology lehrer nochmals daran erinnert, wie schnell die letzten Monate vergangen sind. Als ich gekommen bin, war weihnachten noch so weit entfernt und seitdem ich mit den cullens lebe und es mir einacfh nur noch gut geht, vergehen die tage noch schneller. Es scheint so, als ob der Tag nur noch 12 und nicht mehr 24 stunden haette. die Zeit rennt einfach wie Sand durch meine Haende. Und es heisst ja, dass die zweite haelfte viel schneller vorbei geht als die erste haelfte eines auslandsjahres, und das moechte ich ganz bestimmt nicht. ich glaube weihnachten ist eine Zeit, an der man darueber nachdenkt, was man hat, wer einem wichtig ist im leben, und man schaut auf die vergangenden monate zurueck. und die letzten 2 1/2 monate waren ein Traum, ich bin wirklich in valdez angekomen und habe mein Freunde gefunden. Ich fuehle mich wohl hier und will nicht mehr weg. euer Alaskangirl (was nun wieder ins Bett gehen wird und versuchen wird zu schlafen)

4 Kommentare 9.12.08 10:40, kommentieren