Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

"First the wolf, than the bucs."

Nach dem rennen und basketball spiel am freiatg ging es fuer mich am freitag abend recht spaet ins bett, da ich noch mit ner freundin telefoniert hatte. am samstag hies es fuer mich um 7:30am aufstehen und um 8:30am war ich in der schule und hab meine skies gewachst, nach einiger zeit kamen dann auch andere skiier und wir haben uns fertig fuers rennen gemahct. als erste sind die jungs varsity gestartet und wir maedcehn haben kraeftig angefeuert. freitag abend fing es an zu schneien und seitdem hat es auch nicht mehr aufgehoert. wir maedels sind gegen 11:40am auf die strecke geschcitk worden und auch wenn de berge echts chlimm waren der kurs war an sich ganz gut und es ist unerer zu hause, dadurch kennen wir einfach jede ecke und wissen was als naechstes kommt. nach uns maedles sind dann die jungs Junior varsity gestartet und spater die maedels. und an sich war unsr valdez team recht erfolgreich: in jv ist hannah 3. geworden, cole worde 4. in varsity guys und ich bin 7. in die varsity girls geworden, das maedchen team wurde insgesamt 4. es war einfach ein tolles rennen und fuer das team war es auch so gut mal wieder ein rennen zu haben. nach dem rennen sind wir kurz nach hause und dann hab ich tristen getroffen und dann gings zum basketball spiel. wir sassen ort mit dunklen hoodies und ner uetze auf in unserer ecke und sind fats eingeschlafen. wir waren so muede von en rennen und den basketball spiel am vortag, aber wir mussten da sein und unsere schule unterstuetzen. gegen 9pm bin ich schnell nach hause gelaufen und hab meine sache geschnappt, bin zu tristensund dort haben wir uns fertig fuer nen ball gemacht. war an sich ein ganz netter tanz, wir wren alle recht muede, da es ein sportreiches wochenende fuer viele von uns war, aber das passt schon. ich hatte mir en schwarzes kleid von ner freundin ausgeliehen und sa an sich ganz ok aus. heute ist so einer der tage wo ich einfch nichts auf die reihe kriege, ich bin super muede und lauf noch immer im pijama durch die gegend. meine familie ist momentan down hill skiing, aber ih meinte ich werde nicht mitkommen, da ih erstens zu muede bin und zweitens moechte ich mir nicht brechen, was ein ende fuer meine ski season heissen wuerde. ich sollte eigentlich noch men zimmer aufraeumen und meine hausaufgaben machen, aber irgendwie krieg ich mein hintern nicht in bewegung, mal sehn was das heute noch wird. ich hoffe euch allen gehts gut, yours alaskangirl

26.1.09 00:42

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(27.1.09 16:57)
What a wonderful world !
Dein Blog ist und bleibt ein Krimi ! Vielleicht ist es ja auch eine logische Entwicklung, erst erfolgreiche Sportlerin und dann ebenso erfolgreiche Sportjournalistin zu sein. Dein Talent liegt also nicht nur auf den beiden Brettern, die Dir derzeit nachvollziehbar die Welt bedeuten, sondern auch auf dem Papier, wie wir alle erneut feststellen können. Es ist absolut lebendig, wie Dir die Jungs nachgehechelt sind, Dir und Deinem wehenden schwarz-rot-goldenen Schal, der in den Weiten von Alaska scheinbar unerreichbar war.

Der vierte Platz für Dein Team, dem Du ja mit dem ersten Platz die spitzen Ausgangsposition geschaffen hattest, ist ein tolles Ergebnis, auf das Du stolz sein kannst. Und, was meinst Du wieviel deutsche Mädchen es gibt, die beim Valdez Invite bisher siebte geworden sind ? Ich wage hierauf einen Zehni zu wetten, dass Du die erste und bisher einzige bist !! Also ein voller Erfolg für Dich und in good old Europe Tränen der Rührung und stolz geschwollene Brustkörbe. Besten Dank unserem Alaskangirl.

Während Du in Alaska die weisse Pracht geniesst, ist bei uns alles grau-in-grau. Da tun die ersten Farbkleckse in der Form von Krokussen in den Töpfen richtig gut: es wird wieder eine helle, warme und bunte Zeit geben, wo wir Abends auf der Terrasse sitzen können ohne zu frieren.

Mit dieser Vision unser bester Gruß Deine Berliner Fans.


(30.1.09 03:42)
And the next Invite ?

Nach dem äußerst spannenden letzten Wochenende hat sich eine erst einmal eine sog. Presseflaute eingeschlichen, damit alle erst einmal durchatmen können, vor allem Deine Fans natürlich. Nun ist das durchatmen vorbei und was nun ? - Wenn Du mal in die online-Presse Zuhause schaust, dann merkst Du auch welchem Gletscher der Glückseeligkeit Du Dich derzeit befindest. Geniesse das, die Heimat wird Dich wieder in die Arme nehmen, früher oder später.

Für uns steht nun eine Woche ohne Dienst an und wir freuen uns auf den Atlantik, die würzige Luft, die viele Bewegung am Tage und das kulturelle Angebot. Natürlich führen wir Deine Blogadresse am Mann, um auch dort auf dem laufenden zu bleiben, wenn es wieder heist: das next invite in ... !

Dir alles Liebe und Gute, vor allem Hals und Beinbruch auf den Brettern
Deine Papa und Annette

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen